So sieht man sie – die GRÜNEN Pflanzen

(Österreich) Anläßlich der konstituierenden Sitzung des Nationalrates am 29. Oktober zogen die Abgeordneten der GRÜNEN mit Kräutertöpfchen in den Sitzungssaal des Parlaments ein. „Nachhaltiges Wachstum“ sollte damit symbolisch dargestellt werden und gleichzeitig ein Seitenhieb in Richtung FPÖ erfolgen. Auf der Homepage der GRÜNEN wird dieser dann so umschrieben: „statt uns ideologiebehaftete Blümchen ans Revers zu stecken.“  (siehe: DG Bericht)

GRÜNE Einzug Nationalrat 29.10.2013 | Szenenbild: DerGloeckel.eu

Auch von Journalisten und Fotografen im Pressebereich auf den oberen Rängen blieb der Einzug mit den Pflanzen nicht unbemerkt. Schau, die GRÜNEN bringen schon zum Einrauchen das Gras mit in den Sitzungssaal!, so ein Medienmitarbeiter zu den anderen in verschmähenden Tonfall.

Wir denken noch immer darüber nach, ob es sich um eine zulässige Meinungsäußerung, die Nährung eines Klischeebildes oder ein absolutes No-Go handelt. Tendieren jedoch zum Letzteren …