Bürgermeisterin Natascha Perger zieht sich aus Politik zurück

Natascha Perger | Foto: DerGloeckel.eu

(Niederösterreich) Natascha Perger (SPÖ), Bürgermeisterin der Kurgemeinde Bad Deutsch-Altenburg teilte dem Herausgeber in einem Gespräch ihren Rückzug aus der Politik mit. Seit dem Jahr 1994 war sie Angehörige der SPÖ-Fraktion und von 2005 bis 2010 Vizebürgermeisterin. Nach den Gemeinderatswahlen im Jahr 2010 wurde eine Koalitionsregierung zwischen der SPÖ und dem Team Altenburg (Vorsitz Ernest Windholz) gebildet. Im Rahmen des Koalitionsabkommens wurde zwischen den Fraktionsleitern eine Halbzeitregelung getroffen. Windholz übernahm in der ersten Halbzeit das Bürgermeisteramt, Perger wechselte am 31. Oktober 2012 von der Position der Vizebürgermeisterin ins Bürgermeisteramt.

Nach 20 Jahren Politik möchte sich die Langzeitpolitikerin wieder mit aller Kraft ihrer Familie und dem Familienbetrieb widmen, was mehr als verständlich ist. Die Redaktion wünscht Natascha Perger alles erdenklich Gute für die Zukunft und dank für die gute Zusammenarbeit in den vergangen Jahren!

14-01-13