Divergenzen zwischen 2 Kandidatenlisten des Team Stronach zu NÖ Landtagswahl

Im Zuge unserer Recherchen über die Entstehung der Kandidatenliste vom Team Stronach für die Niederösterreichische Landtagswahl am 3. März konnten wir eine durchaus interessante Feststellung machen. Es existieren zu dieser Wahl nämlich zwei unterschiedliche, öffentlich zugängliche Wahlvorschläge. Der rechtlich gültige Landeswahlvorschlag ist innerhalb der Internetpräsenz des Amtes der NÖ Landesregierung durch die Landeswahlbehörde publiziert worden. Auf Anfrage bestätigt die Abteilung für Wahlen & Staatsbürgerschaft, daß es sich dabei um jenen Landeswahlvorschlag handelt, der vom Team Stronach ordnungsgemäß eingebracht wurde und in der publizierten Form Gültigkeit hat. Dieser ist mit der Datierung 30. Jänner 2013 versehen und umfaßt 32 Kandidaten.

Landeswahlvorschlag NÖ Landtagswahlen 2013Der amtliche Wahlvorschlag als PDF – Klick aufs Bild

Kandidatenliste NÖ Landtagswahl 2013 unter teamstronach.atAuf der Internetpräsenz vom Team Stronach ist ebenfalls eine Liste des Landeswahlvorschlages veröffentlicht. Er wurde am 30. Jänner 2013, allerdings nach den allgemein gültigen Amtszeiten um 18:07 Uhr ins Netz gestellt. Diese beiden Landeswahlvorschläge stimmen jedoch nicht überein. Die Partei des Frank Stronach führt in der Kandidatenliste, die innerhalb von TeamStronach.at veröffentlicht ist, nicht nur zwei Kandidaten mehr an, sondern es befinden sich darunter drei Personen, die überhaupt nicht auf dem behördlich erfaßten Landeswahlvorschlag stehen. Andererseits ist in dem amtlichen Dokument ein Kandidat ausgewiesen, der nicht innerhalb der Aufstellung von TeamStronach.at steht; auch dadurch bedingt kam es zu etlichen Verschiebungen bei der Reihung der Kandidaten.

Von Matthias Pachler, der am amtlichen Landeswahlvorschlag gegenüber der TS-Auflistung gar nicht aufscheint, konnten wir in Erfahrung bringen, daß er bereits am 29.1. seine Kandidatur beim Team Stronach zurückzog. Warum die Partei wider besserem Wissens eine unkorrekte und somit falsche Kandidatenliste für die NÖ Landtagswahlen 2013 auf der eigenen Website veröffentlichte ist nicht nachvollziehbar – Stichwörter: TRANSPARENZ & WAHRHEIT!?

Auch die Macht und den Einfluß, den die Kerngruppe rund um Frank Stronach ausübt, trat ein weiteres Mal hier in Erscheinung. Anstatt, daß die Landesobfrau Karin Prokop oder der Landesobmann-Stv. & Landesgeschäftsführer Ernest Gabmann ihr Team für Niederösterreich zusammenstellten, war es dann real lt. Informanten der (Partei)Funktionsmulti Elisabeth Kaufmann-Bruckberger (ex-FPÖ-Politikerin), die wir der Kerngruppe, wie auch Robert Lugar (auch ex-FPÖ-Politiker) zuordnen. Wie Quellen innerhalb vom TS mitteilen hat sie um die Weihnachtszeit plötzlich Belange des TS NÖ „an sich gerissen“. Auch wird weder Prokop noch Gabmann von der NÖ Landeswahlbehörde als Zustellungsbevollmächtigte/r und somit für die administrativen Belange und Einbringung des Wahlvorschlages, der Kandidatenliste ausgewiesen, sondern Kaufmann-Bruckberger, wodurch wir die Angaben unserer Informanten untermauert sehen. Mit Spannung erwarten wir ihre Stellungnahmen zu den laufenden Presseanfragen (Filmbericht folgt).

Zustellungsbevollmächtigte Kaufmann-Bruckberger - Team Stronach NÖFaksimile aus dem amtlichen Dokument des Landeswahlbehörde

Hier die Listen in Gegenüberstellung

Die unterschiedlichen Aufstellungen des Landeswahlvorschlages vom Team Stronach in Gegenüberstellung | Graphik: DerGloeckel.eu

[seamless-donations]

→ INDEX: Das Team Stronach im Superwahljahr 2013