Stadt Hainburg bezeugt Solidarität mit Tibet

Solidarität mit Tibet | Foto: DerGloeckel.eu

(Niederösterreich) Eine eher doch ungewöhnliche Beflaggung vor dem Rathaus der Donaustadt präsentiert sich gegenwärtig den Bürgerinnen und Bürgern sowie Gästen von Hainburg. Neben der Fahne der Stadtgemeinde weht für die Dauer der Aktion „Flagge zeigen für Tibet“ auch jene dieses „Landes“.

Seit Jahren beteiligt sich Hainburg an der jährlich stattfindenden Aktion der Gesellschaft SAVE TIBET, ein gemeinnütziger, parteipolitisch und religiös ungebundener Verein, dessen Ziel es ist mit friedlichen Mitteln für Freiheit, Selbstbestimmung und die Verwirklichung der Menschenrechte in Tibet einzutreten.

Bürgermeister Josef Zeitelhofer zur Teilnahme an der Aktion und auf die Okkupation Tibets durch die Volksrepublik China angesprochen: „Auch wenn unsere Beteiligung nur einen kleinen Tropfen darstellt, hoffen wir auf eine baldige positive Lösung für die Menschen in Tibet.“

Derzeit wehen annähernd 200 tibetische Fahnen vor den Rathäusern in Österreich, 100 in der Schweiz und 1200 in Deutschland.

15-03-16